Betriebsausweichen Ostbahn

Ziel der Lärmtechnischen Untersuchung war es, die Veränderungen der Lärmsituation in den angrenzenden Siedlungsbereichen durch die Errichtung und den Betrieb der Haltestelle zu ermitteln und darzustellen.

Der Auftrag umfasste folgende Arbeitsschritte:

  • Analyse des Bestandes (Rechnerische Ermittlung der Lärmimmissionen)
  • Ermittlung der zu erwartenden Lärmimmissionen ohne und mit Umbau, unter Zugrundelegung der vorgegebenen Zugzahlen
  • Überprüfung der Anwendbarkeit der Schienenverkehrslärm-Immissionsschutzverordnung (SchIV)
  • Analyse der Veränderungen gegenüber dem Bestand
  • Darstellung der Lärmimmissionen für die betroffenen Objekte für den Prognosefall in Lärmkarten

Standort:

Hart/Graz, Autal, Laßnitzthal, Takern – St. Magarethen

Auftraggeber:

ÖBB Infrastruktur Bau AG, 8020 Graz, Griesgasse 11/II

Projektleitung Rinderer & Partner:

Baurat h.c. DI Dr. Hubert Rinderer, Ernst WALTER

Fertigstellung:

2011

Leistungen Rinderer & Partner:

Detaillärmschutzuntersuchung zum Einreichprojekt

Der Auftrag umfasste folgende Arbeitsschritte:

  • Analyse des Bestandes (Rechnerische Ermittlung der Lärmimmissionen)
  • Ermittlung der zu erwartenden Lärmimmissionen ohne und mit Umbau, unter Zugrundelegung der vorgegebenen Zugzahlen
  • Überprüfung der Anwendbarkeit der Schienenverkehrslärm-Immissionsschutzverordnung (SchIV)
  • Analyse der Veränderungen gegenüber dem Bestand
  • Darstellung der Lärmimmissionen für die betroffenen Objekte für den Prognosefall in Lärmkarten

Standort:

Hart/Graz, Autal, Laßnitzthal, Takern – St. Magarethen

Auftraggeber:

ÖBB Infrastruktur Bau AG, 8020 Graz, Griesgasse 11/II

Projektleitung Rinderer & Partner:

Baurat h.c. DI Dr. Hubert Rinderer, Ernst WALTER

Fertigstellung:

2011

Leistungen Rinderer & Partner:

Detaillärmschutzuntersuchung zum Einreichprojekt

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen