LKH Bad Aussee

Das Gebäude wurde als STB-Skelettbau mit unterzugslosen Decken, daher hoher Installationsfreiheit, konzipiert. Eine verputzte Vollwärmeschutz-Fassade in Kombination mit motorisch betriebenen Faltläden als Sonnen- und Sichtschutz prägen das äußere Erscheinungsbild. Die gesamte Bauführung erfolgte äußerst schonend, unter Beachtung des laufenden Betriebes der angrenzenden bestehenden Module.

Das Objekt des LKH Bad Aussee besteht aus zwei parallel zueinander angeordneten je 3-geschoßigen Baukörpern. Der nördlich situierte Funktionstrakt beherbergt die Haustechnikzentralen, eine Tiefgarage für 32 PKW, die interne und chirurgische Ambulanz mit zugehörigen Nebenräumen sowie im OG einen orthopädischen OP, Intensiv- und Aufwachpflege sowie Labor, Bereitschaftszimmer und Sterilgutlager.

Standort:

A-8990 Bad Aussee

Auftraggeber:

Steiermärkische Krankenanstalten GesmbH, Billrothgasse 18a, 8036 Graz

Der südlich situierte Bettentrakt beinhaltet im UG Werkstätten, Reinigungszentrale, Personalumkleiden, div. Technikzentralen und weitere Bereitschaftsräume sowie Aufbahrungs- und Leichenkühlraum. Im EG sind der Verwaltungstrakt sowie die interne Station mit 29 Betten etabliert, im OG die ärztliche Administration sowie die chirurgische Station mit 25 Betten.

Ansprechpartner:

DI Helmut Graf, Ing. Uwe Hofmeister, MSc

Projektleitung Rinderer & Partner:

DI Heinz Roßmann, Ing. Hermann FRITZ

Errichtungskosten:

ca. EUR 29,675 Mio.

Stichtag: 2013

Fertigstellung:

Februar 2013

Leistungen Rinderer & Partner:

Örtliche Bauaufsicht, Generalbauaufsicht

in ARGE mit Rudolf und Vier Partner GmbH

Das Objekt des LKH Bad Aussee besteht aus zwei parallel zueinander angeordneten je 3-geschoßigen Baukörpern. Der nördlich situierte Funktionstrakt beherbergt die Haustechnikzentralen, eine Tiefgarage für 32 PKW, die interne und chirurgische Ambulanz mit zugehörigen Nebenräumen sowie im OG einen orthopädischen OP, Intensiv- und Aufwachpflege sowie Labor, Bereitschaftszimmer und Sterilgutlager.

Der südlich situierte Bettentrakt beinhaltet im UG Werkstätten, Reinigungszentrale, Personalumkleiden, div. Technikzentralen und weitere Bereitschaftsräume sowie Aufbahrungs- und Leichenkühlraum. Im EG sind der Verwaltungstrakt sowie die interne Station mit 29 Betten etabliert, im OG die ärztliche Administration sowie die chirurgische Station mit 25 Betten.

Standort:

A-8990 Bad Aussee

Auftraggeber:

Steiermärkische Krankenanstalten GesmbH, Billrothgasse 18a, 8036 Graz

Ansprechpartner:

DI Helmut Graf, Ing. Uwe Hofmeister, MSc

Projektleitung Rinderer & Partner:

DI Heinz Roßmann, Ing. Hermann FRITZ

Errichtungskosten:

ca. EUR 29,675 Mio.

Stichtag: 2013

Fertigstellung:

Februar 2013

Leistungen Rinderer & Partner:

Örtliche Bauaufsicht, Generalbauaufsicht

in ARGE mit Rudolf und Vier Partner GmbH

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen